Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

pura vida! :) * so sein... über mich angebote Startseite Vollbewusstsein Seminare HSP/"ADS" Elektrosensibilität "Kunst" Schamanisches Irea Preise Termine engl. Richtigstellung Literatur Angebote/Kontakt Q & A Wechselnd c. of 1ness c. de u. 

Irea

Born clearvoyant, psychic and telepathic I grow up in a much larger world than most people around me. Some things were thrilling, like knowing everything I wanted to know. Some things gave me the shivers, such as growing up amongst the dead people in our house whose existance was denied by others. And some things were devastating, like whatever people thought all day about themselves and about others. That really confused me a lot. All my life I play: "get into the illusion and out of it, back in again and back out again". And back in, to help others out who are seeking that, so those, who need more comfort, company and guidance or who fear the “jump” can still follow their path into oneness.I had the most crazy accidents und health problems that doctors couldn`t handle, so they told me to pray. Or the only solution they saw was a surgery. Well, in some cases I prayed and I was healed spontaneously, within minutes. In other cases I managed to avoid prognosed things such as death and paralization, or a surgery which- under the given circumstances- would have been life threatening. Instead I took care of myself and was diagnozed "healthy" by 5 doctors within a week.I never shared the partially devastating prognosis the doctors gave me. In many cases in which doctors gave up on me I knew there were (other) ways of healing and there is support from “above”. What I am saying is that I have collected a good share of positive experiences which strengthened my trust in the higher realms.After a very dual job that I had gotten in personal conflict with after opening up to the cosmic consciousness (one of my nondual periods) I made my creative, psychic and healers´ aspects my profession, finding the connection between two seemingly different jobs.First I studied acting which provided me with that so called “enlightment”or the conscious perception of the divine realms and cosmic knowledge. Then the next spiritual experience (yes, I found several different ways and States of being fully conscious) lead me to "energetic/healing work", which I was trained for in Germany, Uruguay and Argentina.Since not everybody lives around people who can inspire or support him or her on his or her journey of finding his own path, I collected my experiences in a set of cards with one task each, plus an accompanying book, so that even those, who do not live among “saints” can explore by themselves and reestablish what and who they truely are. I definitely know from my own experience how it feels to deal with such a challenge on your own and how very much one longs for answers and explanations from time to time. The true challenge ist, to do it anyway. :) But yet...So, while writing down the exercises another impulse made me turn all this into a complete workout program, too, for there are always people who long for more guidance or exchange, something a book can not offer. And also there are times in life when a book may not be touched in a while, when other things seem more demanding at the same time...

Clarividente, sensitiva, telepatica y con accesso a todo lo que quise saber naci en un mundo mucho mas grande de lo que la gente alrededor mio percibio. Algunas cosas eran bastante aclarandos, por ejemplo saber todo lo que me interesaba. Otras cosas eran terrorificos (hasta que me acostumbraba a ): crecer con todos los muertos quienes hubo en nuestra casa, pero que supuestamente “no existieran”. Y algunas cosas eran aplastantes: lo que la gente pensaba (y todavia piensa) de si mismos igual que de los demas. Esto siempre me confundio.A partir del momento cuando pare mis pensamientos no escuche mas a los demas. Que alivio! :)Tuve algunos accidentes mas increibles y problemas de salud cuales superaron completamente las fuerzas y el entrenamiento de los medicos. Lo unico en que pensaron era operarme. En algunos casos experimente la sanacion completa, a veces durante minutos, cuando no medico supo mas que hacer para mi. En otros casos evite la muerte y cosas peores que los medicos me habian pronosticado. O sali de una operacion para cuidarme sola. Exactamente una semana despues 5 medicos me atestaron la sanacion completa. Sin operacion.Normalmente me fijo de las problemas que tengo, para saber. Pero nunca comparti los juicios a veces muy aniquilamientos de los medicos. En muchos occasiones sabia que si hay otros caminos. Y les camine varias veces, recibiendo ayuda de «arriba». Quiere decir que pase por muchas experiencias cuales me regalaron una confianca en el divino dentro de la dualidad, tambien.Por fin, despues de un trabajo muy dual con lo cual me senti en conflicto despues de percibir el conocimiento cosmico, hice mis aspectos creativos, clarividentes y curativas mi trabajo, por encontrar la conexion entre dos profesiones aparentemente distintas.Primero estudie actuar, lo que me regalo el conoscimiento cosmico. Y luego la sigiente experiencia espiritual me llevo al chamanismo, lo que aprendi en Alemania, Uruguay y Argentina. Por que no toda la gente tiene acceso a personas que les pue-den ayudar y soportar en en-contrar su propio camino decidi juntar todas las ejercicios para llegar a la consciencia cosmica en un libro y en cartas, asi tambien acquellos que no vi-ven alrededor de “santos” pue-den encontrarse y conocerse asi mismo. Yo se re bien de mis experiencias propias como es pasar por todas las cosas todo solo, aunque lo que mas de-seas son unas respuestas y explicaciones. La tarea verdadera es, seguir con el camino si o si.. :) Pero bueno...Asi, me llego la idea de ofrecer todo esto como workout /entre-namiento, porque hay perso-nas quienes desean mas so-porte e informacion o un inter-cambio de experiencias. Y como todos sabemos: a veces hay tiempos cuando dejamos un libro de lado para meses, por que hay cosas en la vida que pueden parecer mas import-antes... Si, en este vida hago en un plano chico lo que la existencia hace en un plano mas grande: entro en la ilusion, salgo, vuel-vo y salgo de nuevo. Y reentro para ayudar a acquellos a salir y a caminar su camino que lo piden o que tienen miedo al “salto”.Por que el ego es un rompe-pelotas...?!?No importa, la verdad... :)

Hochsensibel, hellsichtig, hellfühlend, hellwissend, angebunden und telepathisch geboren, wuchs ich in einer viel größeren Welt auf, als die meisten Menschen meines Umfeldes wahrnahmen. Manches davon war erhellend, z.B. alles zu wissen, was ich wissen wollte, manches war gruselig, z.B. mit den ganzen Verstorbenen in unserem alten Haus aufzuwachsen, die aber angeblich gar nicht existierten. Und manches war oftmals niederschmetternd, nämlich, was Menschen über sich selbst und andere dachten. Das brachte mich regelmäßig aus dem Konzept… Von Klein auf spiele ich "rein in die Illusion, raus aus der Illusion, rein in die Illusion und wieder raus". Und wieder rein, um anderen mit raus zu helfen, die das möchten, damit auch die, die mehr Begleitung wünschen oder den „Sprung“ fürchten, ihren Weg gehen können... Ich hatte die aberwitzigsten Unfälle und Gesundheitspro-bleme, bei denen die Ärzte machtlos waren oder wo ihnen bestenfalls einfiel, mich operieren zu wollen. In manchen Fällen habe ich z.T. spontan, sprich: innerhalb von Minuten Heilung erfahren, wo kein Arzt mehr etwas für mich tun konnte, in anderen habe ich um ärztlich prognostizierte Dinge wie Tod und noch ärgerlichere Sachen einen großen Bogen gemacht und mich entgegen operativer Vorhaben der Ärzte selbst um meine Heilung gekümmert, die mir anschließend innerhalb einer Woche von 5 Ärzten bescheinigt wurde.Ich habe immer wieder alternative Möglichkeiten genutzt und in Anspruch genommen und Hilfe „von oben“ erfahren. Soll heißen, ich habe nicht nur im Einheitsbewusstsein, sondern auch auf der dualen Ebene etliche positive und vertrauens-bildende Erfahrungen mit den "höheren Gefilden" sammeln dürfen.Nach einem sehr bodenständigen Beruf, mit dem ich allerdings nach der Erlangung kosmischen Bewusstseins - eine meiner nondualen Zeiten- irgendwann in Konflikt geriet, habe ich meine kreativen, hellsinnigen und heilerischen Aspekte zum Beruf gemacht, u.a. indem ich die Verbindung zwischen zwei augenscheinlich verschiedenen Berufen fand.Zunächst studierte ich Schau-spiel, was mir die sog. „Erleuch-tung“ oder das bewusste Wahr-nehmen der göttlichen Ebene und des kosmischen Wissens ("kosmisches Bewusstsein") bescherte, dann brachte mich die nächste spirituelle Erfahrung (ja, es gibt da mehr als nur eine Möglichkeit, die Einheit mit dem Göttlichen und das Bewusstsein des Einsseins mit allem zu erleben :) Ich habe mehrere Wege und Zustände gefunden. ) zur Energie- und Heilarbeit, in der ich in Deutschland, Uruguay und Argentinien ausgebildet wurde. Da nicht jeder im Umfeld von Menschen lebt, die ihn entspre-chend inspirieren oder ihn bei der Findung des eigenen Weges unterstützen können, habe ich einen Weg zum kosmischen Bewusstsein als Übungskartenset mit Begleitbuch zusammenge-fasst, damit auch jeder, der nicht unter „Heiligen“ lebt, sich selber wieder entdecken kann. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie es ist, wenn man mit einer solchen Herausforderung allein da steht und doch so gerne ein paar Antworten und Erklärungen hätte. Die wahre Herausforde-rung ist es, es dennoch zu tun. :) Während des Schreibens kam mir dann der Impuls, das Ganze auch als Workout anzubieten, da manche Menschen verständli-cherweise mehr Anleitung oder Austausch wünschen, als ein Buch leisten kann, zumal ein Buch oder Kartenset auch gerne mal ein halbes Jahr nicht ange-fasst werden, weil andere Dinge gerade dringlicher zu sein schei-nen. Und ich habe einen reichen Fundus an Erfahrungen gesammelt, den ich gerne mit Menschen auf ihrem Weg ins Vollbewusstsein teile, wo es ihnen hilft.

Irea, die Dualitaet und das Vollbewusstsein

Strahlkraft - Akademie

Strahlkraft - Akademie

Mit allen Sinnen...Als jemand, der mit einem vollständigen Satz funktionierender Sinne auf die Welt kam, war es für mich von Klein auf sehr verstörend, dass die Menschen aus meinem Umfeld darauf beharrten, nur sehen, hören, tasten, riechen und schmecken zu können, und dass sie nur glauben wollten, was sie mit diesen 5 Sinnen wahrnehmen. Das war nämlich das Allermerkwürdigste an dieser Selbstbeschränkung: wenn sie ihre „anderen“ Sinne auch nutzen würden, müssten sie nichts glauben, sondern sie wüssten. Sie wüssten alles, was sie wissen wollten: was am anderen Ende der Welt geschieht oder geschehen ist, in den Nachrichten aber ganz anders gemeldet wird, was ihre Mitmenschen denken oder meinen, wenngleich sie ganz etwas anderes sagen, und ob etwas wirklich gesund ist, was so angepriesen wird, oder ob auch das gelogen ist. Wäre das nicht wesentlich entspannter, wenn man nicht mehr auf Behauptungen anderer angewiesen wäre, sondern sich ganz locker selbst ein Bild machen könnte, dass die anderen Menschen sogar ohne Debatte mit einem teilen würden, weil auch sie die Wahrheit sehen/fühlen/erleben? Wäre es nicht auch ein wesentlich angenehmeres Klima unter den Menschen, wenn sie alle ihre Sinne nutzen würden und sich das Lügen so erübrigen würde, weil der andere ja doch die Wahrheit hört, sieht oder sonst wie erkennt? Wer mit allen Sinnen, einschließlich Intuition, Telepathie, Hellsichtigkeit usw. lebt, wissend, dass ggf. auch andere Menschen seine oder ihre wahren Gefühle, Ansichten, Gedanken und Beweggründe mitbekommt, der lebt von sich aus bereits auf eine integre Art und Weise, dass niemand, der „bei Sinnen“ ist, ihm oder ihr etwas vorwerfen könnte. Das mit dem Vorwerfen ist ein Hobby der Menschen, die ihren eigenen Sinnen (außer den 5 erstgenannten) nicht trauen, und stattdessen Erinnerungsbilder aus anderen Zusammenhängen auf ihr Gegenüber projizieren. Das macht das Leben anstrengend, nervenaufreibend. Wer hat schon Lust, sich wegen des Kopfkinos anderer Menschen zu rechtfertigen? Als telepathischer Mensch muss man sich eine Menge Unsinn vom Leib halten und immer schön unterscheiden, worauf man reagiert- auf die Wahrheit des anderen, oder auf seine Maske. Ersteres wäre wahr, letzteres dagegen ein Mitspielen beim(Selbst-)Betrug. Aber wenigstens wird man als Kind dann nicht verhauen… Viele Menschen haben mitbekommen, dass die heutigen Kinder vielfach anders funktionieren, als die früheren Generationen, dass sie mit funktionierenden Sinnen ausgestattet sind, die ein Großteil der Menschheit nicht zu haben glaubt. Könnte es vielleicht daran liegen, dass man diesen Kindern Hellsinnigkeit nachsagt, dass sie die auch leben dürfen, dass man ihnen heute eher zuhört und dass sie – zumindest bei hierfür sensibilisierten Eltern- in ihrem Sein unterstützt werden, statt als krank abgestempelt zu werden? Wir alle, jeder einzelne von uns, hat diese Antennen und Sinne. Aber wenn man immer nur über 5 Sinne aufgeklärt und geschult wird, kann das schon mal in Vergessenheit geraten. Packen wir sie doch alle wieder aus! Zu unser aller Wohl, für ein friedliches Zusammenleben und für eine Heil bringende Zukunft in geistiger Freiheit, die hier und heute schon beginnt, nicht erst mit den Folgegenerationen. Wenn wir uns an unsere eigene Nase packen und uns mit allen unseren Sinnen befassen, sie trainieren und nutzen, wird uns bald niemand mehr an unserem Riechorgan herumführen können…

Schule für Bewusstein, Spiritualität und Ganzheit

vom 27.12.2017:Wie viel Wahrheit verträgt der Mensch wirklich? Was in sein angelerntes Wissenspensum passt?Was sein Verstand und der individuelle Fähigkeitsgrad des Nicht-urteilens zulässt? Alles?Und wenn nicht, wer beschränkt den Menschen? Oder was?Ich schätze mich glücklich, dass ich die Antwort kenne.Was ist mit Dir?vom 28.12.2017Zucker schadet nicht nur den Zähnen, den Blutbahnen, dem Herz-Kreislauf-System, sondern verringert auch die geistige Klarheit und damit die Fähigkeit der Anbindung an die geistigen Gefilde, an unseren Ursprung, unsere vollständigen Fähigkeiten.Noch nicht Silvester... Aber Vorsätze kann man ja auch nicht früh genug fassen. Möchte wer meine Weihnachtsleckereien? :)

Gedanke des Tages: